Zum Shop

Mit unserem Projekt „expresshilfe“ leisten wir unkomplizierte, direkte und schnelle
Unterstützung für all jene, die selbst ihr Möglichstes machen, anderen zu helfen.


#expresshilfe für Helfer

Logistik JobsImpressumDatenschutzOnline-Shop

Wir unterstützen die Helfer

Wir spenden Getränke als #expresshilfe im Wert von über 10.000 Euro an die verschiedensten Einrichtungen und Institutionen, die sich darum bemühen, echte Hilfen zu leisten.
Wir möchten einige der spannenden Projekte und Aktionen vorstellen und mit euch teilen.

Wir unterstützen, als tragende Kraft, helfende Menschen wie Ärzte und Pflegekräfte, Beschäftigte bei der Seelsorge, Künstler, Apotheker, Unterhalter oder auch ganz normale Personen, die sich besonders für die Hilfe anderer engagieren.

Wir finden, dass all jenen besonderer Dank gebührt. Und diesen spenden wir in Form von Getränken, damit sie sich nicht auch darum noch Gedanken machen müssen.

Wir haben bereits namhafte Partner beliefert, solidarische Organisationen unterstützt und spannende Projekte kennengelernt, die sich kurzfristig als Reaktion auf die neue Situation gebildet haben.

Darunter Malteser, Kochen für Helden, Hannovers Gute Essen, Caritas, Awo und viele mehr.

Wir sind äußerst motiviert, wollen etwas bewegen und tatkräftig mittragen. Alle diese Projekte, soziale wie auch kulturelle sind eine besondere Gelegenheit Unterstützung zu leisten; und diese packen wir natürlich, indem wir Getränke liefern. Wir sind der Durstexpress.

Wir helfen den Helfenden mittels #expresshilfe.


In Kooperation mit insgesamt 3 Radiosendern haben wir nach Alltagshelden gesucht und in all unseren Standorten täglich Freigetränke an diejenigen rausgegeben, die von Hörern zu ihren Helden des Alltags nominiert wurden.

Die Aktion wurde von Radio Energy in Berlin, Hamburg, München und Sachen, Radio Fantasy in Augsburg und Radio 21 in Hannover getragen und brachte viele Geschichten von Alltagshelden zu Tage. 


Helden des Alltags


Tech Unite


Wir helfen Helden

Tech-Unite - Helden gegen die Einsamkeit in Corona-Zeiten

"Corona hat uns alle mitten ins Herz getroffen. Eine Bevölkerungsgruppe ist besonders betroffen. Die Gruppe der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Sie gehören oftmals zur Risikogruppe und müssen besonders geschützt werden. Aber wie können wir diesen Schutz menschenwürdig gestalten?"

Das fragten sich die jungen Informatiker und Informatikerinnen von Tech Unite, eine gemeinnützige Vereinigung, die das Ziel hat, alle Menschen beim digitalen Wandel mitzunehmen. 

Gerüstet mit gespendeten Webcams und mobilen Rechnern statten sie bereits einige Wochen schon ältere Menschen, die allein leben, technisch so aus, dass sie zu jeder Zeit per Videokommunikation, Kontakt zu ihren Lieben halten können.

Die Anfrage nach kostenloser technischer Hilfe ist groß und so wird in Schichten unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen gearbeitet. „Wir bekommen für unsere technische Unterstützung aber auch sehr viel Wertschätzung“, sagt Darius, der ebenfalls zum Team gehört. Das Team wird weitermachen!

Das vom Sportwagen Club e.V ins Leben gerufene Hilfsprojekt "Wir helfen Helden" hilft Helfern mit Partnern aller Art (auch ohne Küchen); und wir schließen uns ihnen gerne an. 

Unsere Spendenlieferungen wurden von Spitzensportlern und anderen Berühmteiten begleitet, was uns natürlich besonders ehrt. 

Es waren Fußballprofis, ein Spitzenkoch, ein Kanuslalom-Weltmeister, ein Meister-Judoka und ein Profirennfahrer und natürlich auch unsere  Fahrer*innen  
dabei. Danke auch noch einmal an dieser Stelle. 

Alle legen Hand an und helfen als tragende Kräfte! Bei www.helden-leipzig.de.


Wir helfen Helden

Danke für euren Einsatz:

 

AWO Kreisverband Leipzig-Stadt e.V.

Vivantes Berlin intensivstation 1, 2 & 3

Praxisteam KinderXexperts Berlin

DIAKOVERE Henriettenstift – Frauenklinik Hannover

Caritasverband Hannover e.V.

SIDA e.V. Hannover

Pro Seniore Residenz Kurfürstendamm

Pro Seniore Krankenheim Genthiner Straße Berlin

Ginkgo Apotheke

Pro Seniore Krankenheim Meinekestraße Berlin

FELIX Pflegeteam Standort Wedding

Klinikum Nordstadt Hannover

Park Krankenhaus Leipzig

FELIX Pflegeteam Standort Kreuzberg

Malteser Hilfsdienst e.V.

AWO Kreisverband Leipzig-Stadt e.V.

Alexianer St. Joseph Berlin-Weißensee GmbH

KRH Klinikum Siloah Hannover


Hörer-Beispiel aus Berlin:

Sozialstation Biedermann GmbH
DRK Kliniken Berlin Mitte
THONBERGKLINIK Leipzig
Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Leipzig-Land e.V.
Universitätsklinikum Augsburg
Senioren- und Therapiezentrum "Haus Burgwedel" Hamburg
HAUS ALSTERTAL Seniorenpflegegesellschaft Hamburg 

Asklepios Klinik Altona Hamburg
Barmherzige Brüder Krankenhaus München 
Kath. Marienkrankenhaus GmbH Hamburg
Freiwillige Feuerwehr e.V Leipzig


Hannovers gute Essen

Wie schon Kochen für Helden, entstand auch 
innerhalb kürzester Zeit eine Initiative in Hannover: 

„Hannovers Gute Essen ist der Zusammenschluss von Gastronomen, Lieferanten, Landwirten und Partnern um unsere Helden, die Mitarbeitenden in systemrelevanten Berufen, zu unterstützen."

 Wir sind stolz und froh, Teil der helfenden Spender sein zu können und so unsere Getränke an diejenigen zu geben, die selbst viel geben.

Kochen für Helden

Wir helfen Helden

autonome jugendwerkstätten Hamburg e.V. 


Kochen für Helden

#kochenfürhelden ist eine Berliner Wohltätigkeitsorganisation, die ein bundesweites Netzwerk engagierter Gastronomen umfasst und von den Sterne Köchen Max Strohe und Ilona Scholl (Restaurant tulus lotrek) gegründet wurde. 

Die wohltätige Aktion versorgt alle die mit kostenlosen Mahlzeiten, die dafür sorgen, dass unser Leben unter den derzeitigen Umständen weiterlaufen kann: Menschen in Funktionsberufen wie Ärzt*innen und Pfleger*innen in Krankenhäusern, Mit- arbeiter*innen in Apotheken und Supermärkten sowie andere Held*innen unseres Alltags. 

Wir vom Durstexpress unterstützen die Arbeit von Kochen für Helden mit Getränkspenden in großer Zahl und haben durch sie viele Kontakte erreicht, um unsere Hilfe in größerem Rahmen leisten zu können. 


Corona-Behandlungszentrum


Auf dem Berliner Messe-Gelände entstand innerhalb von vier Wochen Bauzeit ein Behandlungszentrum für Corona-Erkrankte, um Krankenhäuser zu entlasten. 

Wir haben auch dort hin Getränke gespendet, durften allerdings nicht aufs Gelände fahren, um wie gewohnt die Getränke direkt zum Kunden zu liefern. In diesem Fall haben wir das aber akzeptiert und die Freigetränke am Eingang überreicht. 

Grip - Das Motorenmagazin

Barmherzige Brüder Krankenhaus München

Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg-West